1. >Gemuese4me
  2. >Leckere Salate zu Grillgerichten

Kein Grillfest ohne Salat!

Es gehört zu den schönsten und einfachsten Freuden des Sommers: Sobald die Sonne wieder scheint, feuern wir den Grill wieder an! Mit diesen Salatideen zaubert ihr ein köstliches Spiel der Kontraste und ausgewogene Mahlzeiten auf euer Grillbuffet.

Bunte Salate

Vollwertige Salate sind ein Beilagenklassiker, der nie aus der Mode kommt! Die Varianten sind vielfältig: Eine "Salat Bowl" (selbstgemacht oder, um Zeit zu sparen, verzehrfertige Salatschalen von Bonduelle) oder auch ein Reis-, Nudel-, Kartoffel- oder Quinoa-Salat. Man nehme eine einfache, nahrhafte Basis und dann sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Megapraktisch sind auch Hülsenfrüchte aus der Dose oder dem Beutel, da man mit ihnen blitzschnelle Kichererbsen- oder Kidneybohnensalate zubereiten kann. Ein paar Maiskörner, Tomaten, gegrillte Paprika, Feta-Würfel, Öl und gehackte Kräuter dazu – und fertig! Wenn wir uns das Leben leicht machen wollen, lohnt immer auch ein Blick in die Vorratskammer, z. B. wenn man einen leckeren Kartoffelsalat mit Zwiebeln, grünen Bohnen, hart gekochten Eiern und einem Senfdressing genießen möchte.

Sommerliche Leichtigkeit

Je nachdem, was auf den Grill kommt, und je nach Lust und Laune sorgt auch eine große Salatschüssel, die mit knackigen grünen Blättern von Kopfsalat, Rucola, Eichblattsalat, Feldsalat, Junge Pflücksalate ... gefüllt ist, immer für Begeisterung! Außerdem können Salatblätter auch sehr gut als „Gemüse-Wraps“ dienen: Man kann die gegrillten Fleischspieße darin einrollen! Niemals fehlen darf auf einem sommerlichen Grillbuffet natürlich auch der frische und farbenfrohe griechische Salat (Tomaten + Gurken + grüne Paprika + Zwiebeln + Oliven und/oder Kapern + Feta-Käse + Olivenöl). Und wer isst besonders gern gegartes Gemüse? Dann auf in den Süden! Eine tunesische Slata Mechouia (gegrillte Tomaten und Paprika) passt mit ihren würzigen Aromen perfekt zu einer Merguez (Rinds- oder Lammwurst) oder zu gegrilltem Lamm! Hierfür sind die Feinkostschalen von Bonduelle sehr praktisch: geriebene Möhren zu gegrilltem Hähnchen, Rote Bete-Würfel zur Entenbrust, Sellerie in Remoulade zu Würstchen, Gurkensalat mit Quark „nach Tzatziki-Art“ zum Lammkotelett, Weißkraut nach japanischer Art mit Yakitori-Spießen, Krautsalat zu Schweinerippchen mit Barbecue-Sauce ...

Gegrillte Salate

Wusstet ihr, dass einige Salate auch gegrillt werden können? Das geht besonders gut mit Römersalat – vor allem mit den kleinen, festen und knackigen Salatherzen. Sie werden der Länge nach halbiert, dünn mit Öl bestrichen, leicht gesalzen und dann einige Minuten lang auf den Grill gelegt (zuerst mit der Schnittfläche nach unten). Vor dem Servieren gibt man noch etwas aromatisches Olivenöl, Zitronensaft und Sardellen oder gegrillten Speck darüber. Bei solch einer Vielfalt wird es ein Kinderspiel, auch die eingefleischtesten Fleischesser für einen Salat zu begeistern!

Folge uns