1. >Gemuese4me
  2. >Wie kann man Blattläuse ohne Chemie loswerden?

Blattläuse leben in Kolonien. Sie schwächen unsere Gemüsepflanzen, indem sie ihren Saft aussaugen. Außerdem können sie verschiedene Krankheiten übertragen. Zum Glück gibt es aber ein paar effektive Maßnahmen, mit denen man sie vorbeugend bzw. effektiv bekämpfen kann!

Tierische Nützlinge

Wie die meisten Insekten, haben auch Blattläuse natürliche Feinde. Dazu gehören der Marienkäfer, der Ohrwurm, die Florfliege und die Schwebfliege. Marienkäfer, zum Beispiel, fressen jeden Tag Dutzende von Blattläusen – besonders viele, wenn sie sich im Larvenstadium befinden! Man kann sie in Gartencentern kaufen und im Garten auf natürliche Weise vermehren, indem man auf eine große Biodiversität achtet.

Pflanzliche Komplizen

Auch mit verschiedenen Pflanzen kann man den Blattläusen an den Kragen gehen: Solche sogenannten „Wirtspflanzen“ ziehen Blattläuse an und halten sie so vom Gemüse fern. Besonders wirksam ist Kapuzinerkresse. Ihre orangefarbenen Blüten sind sehr hübsch – und die kleinen Plagegeister sind total in sie vernarrt! Deshalb empfiehlt es sich sehr, sie am Rand des Gemüsegartens anzupflanzen.

Was Blattläuse andererseits aber gar nicht mögen, sind die starken, abstoßenden Gerüche von Kräutern, wie z. B. von Thymian, Minze, Bohnenkraut, Dill und Basilikum. Wenn du Kräuter anpflanzt, kannst du die Läuse verjagen und du hast außerdem immer tolle Aromen für die Küche da!

Wasserstrahl

Haben es sich die Blattläuse trotz der vorbeugenden Maßnahmen auf deinen Pflanzen bequem gemacht? Dann musst du schwerere Geschütze auffahren! Am einfachsten wirst du sie mit einem mechanischen Trick los: mit Wasserdruck. Während sie ihrer Arbeit nachgehen und den Pflanzensaft aufsaugen, sind die kleinen Zerstörer mit ihrem Mundwerkzeug (den Saugrüsseln) mit den Blättern und Stielen verhakt. Mit einem Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch (er sollte nicht zu stark sein) kann man sie aber wegspritzen und ihnen das Handwerk legen! Der Rüssel reißt ab und die Blattläuse fallen runter. Eine sehr effektive und 100 % natürliche Weise, sie loszuwerden ...!

Schwarze Seife

Auch flüssige Schwarze Seife ist sehr hilfreich, wenn dein Garten von einer Blattlaus-Invasion heimgesucht wurde. Löse sie in heißem Wasser auf (ca. 3 Esslöffel auf einen Liter), lass das Wasser abkühlen und sprühe es auf die befallenen Pflanzenteile (Vergiss dabei nicht die Unterseite der Blätter!). Wenn die Blattläuse tot sind, musst du die behandelten Blätter abspülen und bei Bedarf kannst du diese Prozedur acht bis zehn Tage später wiederholen. Aber Achtung: verwende unbedingt eine natürliche Schwarze Seife auf Basis von Pflanzenöl und Kalium. Sie sollte kein Parfüm oder Farbstoffe enthalten! Man kann sie in manchen Drogerien, Apotheken, Bioläden und im Internet kaufen.

Folge uns
Kennt Ihr Polenta? Sie Besteht Aus Maismehl Oder Maisgrieß 🌽 Und Sie Kann Auf Sehr Vielfä...
1