1. >Gemuese4me
  2. >3 Vorurteile gegenüber Dosenmais

Zuckermais aus der Dose ist köstlich süß, knackig und super praktisch. Er wird, anders als bei Getreide üblich, wie ein Gemüse gegessen. Wir räumen heute mit drei weit verbreiteten Vorurteilen auf! 
 

 

Viele denken, dass Dosenmais zu viel Zucker enthält.
 
DAS IST FALSCH!

 

Kinder lieben den süßen Geschmack von Dosenmais, der aus Zuckermais hergestellt wird, und sie sind nicht die einzigen ...! Mais ist eine ungewöhnliche Getreideart, denn er wird wie ein Gemüse verwendet. Er ist zwar reich an Kohlenhydraten, sein glykämischer Index ist jedoch vergleichsweise niedrig. Dieser hohe Gehalt an Kohlenhydraten (sechsmal mehr als Proteine) hat ihm bei den Indianern Süd- und Nordamerikas den Ruf als besonders nahrhafte und sogar heilige Nahrung eingebracht. Er ist zudem reich an Ballaststoffen und Vitamin B9.

Heute isst man Mais auf der anderen Seite des Atlantiks am liebsten frisch, gekocht oder gegrillt am Kolben. In Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland wird der bereits gekochte Zuckermais aus Dosen vor allem für gemischte Salate verwendet.

 

Viele denken, dass Dosenmais zu viel Fett enthält.
 
DAS IST FALSCH!

 

Konservenmais enthält weniger als 2 g Fett pro 100 g und ist zudem vergleichsweise kalorienarm (nur 106 kcal pro 100 g Dosenmais). Durch seinen Anteil an Ballaststoffen, aber auch an Kalium, Magnesium, Mangan und Vitaminen, einschließlich Vitamin B9, eignet er sich optimal für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Ein weiterer Vorteil für alle, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden: Mais ist glutenfrei.
Quelle (EN): CIQAL, https://ciqual.anses.fr/#/aliments/20066/mais-doux-appertise-egoutte 

 

Viele denken, dass Dosenmais Zusatzstoffe enthält.
 
DAS IST FALSCH!

 

Dosenmais besteht nur aus Zuckermaiskörnern, Wasser und Salz. Zucker ist von Natur aus im Mais enthalten und die meisten auf dem Markt erhältlichen Konserven werden ohne den Zusatz von Zucker hergestellt. Dennoch ist es immer besser einen Blick auf das Etikett zu werfen.  Der Bonduelle-Mais wird aus ganz bestimmten Sorten gezüchtet (natürlich und ohne Gentechnik!) und wächst hauptsächlich in Südwestfrankreich, wo die klimatischen Bedingungen besonders günstig sind. Die Körner werden innerhalb von 6 Stunden nach der Ernte verarbeitet, damit ihr feiner Geschmack erhalten bleibt. Der Vorteil von Maiskonserven liegt natürlich darin, dass sie das ganze Jahr über erhältlich sind und wir sie zu jeder Jahreszeit genießen können. Frische Maiskolben sind eine tolle Abwechslung dazu; es gibt sie jedoch nur im Sommer, von Juli bis September. 


 

Folge uns
👩‍🌾👨‍🌾 Schnappt Euch Korb Und Harke! 👨‍🌾👩‍🌾 Die Gemüsesorten, Die Jetzt Am Besten ...