1. >Gemuese4me
  2. >3 Pflanzen, die unsere Konzentration fördern können

Abi, Wiederholungs- oder Zwischenprüfungen ... Jeder weiß, dass man sich besonders in stressigen Zeiten regelmäßig, gesund und ausgewogen ernähren sollte. Aber wusstet Ihr auch, dass es Lebensmittel gibt, die unsere Gehirnfunktionen verbessern können?

Linsen

Grün, braun, gelb, korallenrot oder schwarz – Linsen gehören zu den bekanntesten Vertretern der Familie der Hülsenfrüchte. Sie sind aus ernährungswissenschaftlicher (und kulinarischer!) Sicht sehr spannend, da sie unter anderem das Vitamin B12 enthalten und so zu einer normalen Funktion des Nervensystems beitragen! Da sie vom Gehirn aber nicht gespeichert werden können, müssen wir sie regelmäßig zu uns nehmen. Der übermäßige Verzehr von Süßigkeiten und Süßspeisen ist hingegen kontraproduktiv. Es ist besser, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide zu essen, da sie die Glukose langsam in den Blutkreislauf abgeben. Deshalb stürzt euch lieber auf leckere Salate, Currys und Eintöpfe mit Linsen! Linsen und andere Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Bohnen, Spalterbsen usw.) enthalten außerdem Magnesium und letzteres ist an der neuromuskulären Übertragung beteiligt – ein weiterer Nährstoff, den unser Gehirn sehr liebt!

Rapsöl

Es ist seit langem bekannt, dass der Verzehr von omega-3-reichen Ölen (z.B. Raps- und Sojaöl) sehr gut für unsere Gesundheit ist – und für die Funktionsfähigkeit unserer Neuronen! Bereichere deinen Salat und gekochtes Gemüse daher am besten immer mit einer guten Vinaigrette oder einem Schuss Öl! Omega-3-Fettsäuren sind auch in vielen Pflanzen (v. a. in Portulak und in Wildpflanzen), in fetthaltigen Fischen (Sardinen, Makrelen, Sardellen, Hering ...) und in Ölsaaten (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse ...) enthalten. Du kannst deine Omega-3-Zufuhr also mit vielen Genüssen variieren!

Spinat

Grünes Blattgemüse ist unsere wichtigste Nahrungsquelle für Vitamin B9, auch bekannt als Folsäure. Es spielt für mehrere Körperfunktionen eine grundlegende Rolle: es hat eine Funktion bei der Zellteilung, trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung, einem normalen Blutbild, oder dem Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei. Das Vitamin B9 ist besonders wichtig für dich, wenn deine grauen Zellen voll ausgelastet sind, denn es sorgt für ein gutes Funktionieren des Gehirns und des Nervensystems, insbesondere bei der Synthese der Neurotransmitter (der Botenstoffe zwischen den Nervenzellen). Du isst nicht so gern Spinat? Auch Mangold, grüne Salate, Brokkoli und Kräuter enthalten viel Vitamin B9 und, in geringeren Mengen, steckt es auch in Zitrusfrüchten, Hülsenfrüchten und Vollkorn!

Damit du die Prüfungszeit erfolgreich und gelassen überstehst, vergiss aber vor allem nicht, wie wichtig auch guter Schlaf und Entspannung sind!

Folge uns
Unser Bonduelle Goldmais® 🌽 Erfreut Nicht Nur Euch Und Eure Lieben, Sondern Auch Die Klei...