1. >Gemuese4me
  2. >Einfache Campingküche: Köstlichkeiten aus der Dose

Im Urlaub zieht es viele mit dem Zelt raus auf die Campingplätze oder in die freie Natur! Das einzige, worüber wir uns in dieser Zeit den Kopf zerbrechen müssen, ist die tagtägliche Frage nach dem Essen. Wer beim Campen nicht auf leckere und ausgewogene Mahlzeiten verzichten möchte, kann auch zu Konserven greifen! Wir erklären, welche am praktischsten sind, und wir verraten euch ein paar leckere Rezepte, damit ihr eure freie Zeit in der Natur in vollen Zügen genießen könnt!

Die besten Konserven für den Camping-Urlaub

Gemüse:
grüne Bohnen, Erbsen, Pilze, Sellerieherzen, Rote Bete, Mungobohnen, Edamame und Mais aus der Dose werden frisch und vollreif geerntet. Sie werden unmittelbar nach der Ernte konserviert und sie sind immer praktisch und lecker! Ein großes Sortiment an bereits gedünstetem Gemüse findet ihr bei Bonduelle.

Hülsenfrüchte:
sie sind bereits eingeweicht, vorgekocht und gebrauchsfertig für kalte Speisen (Salate, Hummus usw.) und warme Gerichte (Eintöpfe, Suppen usw.). Ein weiteres Plus: Kichererbsen, Linsen und Bohnen versorgen euch unterwegs mit vielen wertvollen Proteinen.

Vorgekochte Gemüsezubereitungen:
Eintöpfe aus der Dose sind perfekt für schnelle warme Mahlzeiten. Dazu kann man Instant-Couscous oder Instant-Nudeln, die nur mit kochendem Wasser aufgegossen werden müssen, servieren. Aus Tomatenkonserven könnt ihr in einem ganz normalen Topf mit Öl und Knoblauch leckere Saucen zubereiten.

Fischkonserven:
Nicht zu vergessen sind natürlich auch Hering, Thunfisch, Sardinen, Lachs usw. aus der Dose, mit denen wir einfach und schnell unsere Salate und Sandwiches bereichern können!

3 verblüffend einfache und leckere Konserven-Rezepte

1. Hummus

Dieses köstliche Püree aus dem Nahen Osten wird traditionell aus Kichererbsen hergestellt. Es kann aber auch aus weißen oder roten Bohnen oder sogar aus Rote Bete-Konserven zubereitet werden! Dazu lässt man die Hülsenfrüchte oder die Rote Bete ganz einfach abtropfen, zerdrückt sie anschließend mit einer Gabel zu einem Mus und schmeckt sie mit geriebenem Knoblauch, Tahini (Sesampüree, das auch bei Raumtemperatur aufbewahrt werden kann), Zitronensaft, Olivenöl und ein paar Gewürzen ab. Dazu sind Brot, Cracker, Grissini und Gemüsesticks sehr lecker.

2. Bunte Salate:

In Salaten schmecken Hülsenfrüchte sehr gut – z. B. in einem mexikanischen Bohnensalat aus Kidneybohnen, Mais und frischem Gemüse (Avocado, Tomaten, Paprika, rote Zwiebeln usw.), der mit einer Vinaigrette aus Limettensaft und Koriander serviert wird. Köstlich ist auch die Kombination von Rote-Bete-Würfeln aus der Dose mit Mais und Thunfisch und einer leckeren Vinaigrette.

3. Gefüllte Fladenbrote:

Mexikanische Tortillas und Pita-Brote können sehr lange und platzsparend aufbewahrt werden und sind superpraktisch, da man keine Teller braucht, wenn man sie als Fingerfood zubereitet. Füllt die Brote mit Hummus, gekochten Hülsenfrüchten, frischem Gemüse, Käse oder mit gegrillten Fleischstreifen (wenn ihr einen Grill dabei habt)!

Folge uns