Kürbis-Schupfnudeln mit Champignons

Anlässe

Vorspeise

Produkte

Kürbis

Zubereitungszeit

30-60 Minuten

Art des Gerichts

Nudeln, Kartoffeln und Reis

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, waschen, in kochendem Salzwasser ca. 20- 25 Minuten garen, abschütten und ausdampfen lassen. Bonduelle Kürbis und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Beides mit Ei vermengen, Mehl und Stärke unterheben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Kartoffel-Kürbis-Teig mit Muskat und Pfeffer würzen. 2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 2 cm dicken Rolle formen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und zu ca. 6-8 cm langen, fingerförmigen Nudeln formen. Schupfnudeln in kochendes Salzwasser legen, Temperatur reduzieren, für ca. 6 Minuten ziehen lassen und abschütten. 3. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Quark und Milch verrühren, Fetakäse hinein bröseln, untermengen und Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons vierteln, in 1 EL erhitztem Öl anbraten, salzen und herausnehmen. Schupfnudeln im Bratensatz mit übrigem erhitzten Öl goldbraun braten, beiseite gestellte Champignons zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit Basilikum bestreuen und mit Feta-Quark-Dip servieren.

Zutaten

1 Dose Bonduelle Kürbis (425 ml)
400 g Kartoffeln
1 Ei
150 g Mehl + Mehl zum Bearbeiten
3 EL Speisestärke
1 Knoblauchzehe
250 g Quark
3 EL Milch
50 g Fetakäse
1 Dose Bonduelle Champignons (425 ml)
3 EL Pflanzenöl
Muskat
Salz
Frisch gemahlener Pfeffer
Ggf. etw. Basilikum zum Garnieren

Produkte